Mittwoch, 10. August 2011

Die Ukulele des Grauens

Am Sonntag war ich mit Levi und einer Kollegin im Zoo.
Erste Überraschung: der Eintritt kostete nicht mal einen Euro! Nicht übel oder? Wenn ich mich richtig erinnere muss man in Berlin ganze 11,-€ hinblättern. Zugegeben: der Zoo von Skopje ist natürlich um einiges kleiner. Trotzdem muss ich sagen dass ich positiv überrascht war, weil die ganze Anlage doch recht schön gestaltet ist. Hier und da sind zwar noch Baustellen, aber es ist schon recht passabel.

Leider hatte ich mal wieder unterschätzt wie heiß es draußen ist und zwischenzeitlich dachte ich wirklich mir brät das Hirn weg. Nach einer kurzen Cola-Pause im Schatten ging's dann aber wieder.

Ich glaube Levi hat es ganz gut gefallen, obwohl natürlich viele Tiere - eben wegen der besagten Hitze - nur faul schlafend in einer Ecke lagen und sich nicht regten.


Auf der Arbeit fühle ich mich im Augenblick aber genauso wie die Tiere im Zoo - absolut lethargisch. Seit Tagen ist nichts los - absolutes Sommerloch. Eine E-Mail pro Stunde ist schon ein guter Schnitt...
Ganz grässlich - der Tag will überhaupt nicht vergehen.

Und während ich mich im Büro langweile, haben die Jungs zu hause ihren Spaß.
Levi hatte gestern mal ne Windel-freie-Zeit. Keine Ahnung wie er es geschafft hat und warum er es getan hat, aber der Kleene hat es ernsthaft fertig gebracht in die Ukulele von Andi zu sch***en!
Das ist doch kaum zu überbieten oder?

Levi hat jetzt übrigens gefallen daran gefunden Küsschen zu geben - sehr süß! :-)

Heute hatten wir - natürlich aus reiner Solidarität mit allen in Deutschland- einen "dramatischen Temperatursturz" von bestimmt 15°C....bibberkalt ist es heute.
Das läßt mich aber auf eine gute Nacht hoffen...die letzten waren nicht so dolle.

In diesem Sinne: gute Nacht und bis bald,


Kommentare:

  1. bitte sag, dass andy fotos von dem "unglück" geschossen hat????!!!!

    liebe grüße
    Nette

    und BITTE schick mal was von der hitze her ;)

    AntwortenLöschen
  2. Nee, zum Glück hat er keins gemacht...obwohl es mich fast schon wundert ;-)
    Aber wahrscheinlich war er zu sehr mit der Schadensbegrenzung beschäftigt...

    AntwortenLöschen